StartseiteNeu: Trend Investments bei Ginmon

Neu: Trend Investments bei Ginmon

Mit unseren neuen Trend Investments führen wir für unsere Kunden die Möglichkeit ein, zielgerichtet in einzelne Sektoren, Regionen oder Themen zu investieren. Das Investieren in aktuelle Trends oder persönliche Interessen ist für viele Anleger von großer Bedeutung. Der ETF-Markt hat sich in den letzten Jahren mit unzähligen Optionen gefüllt, über die Investoren in einzelne Themen investieren können. Die große Auswahl bringt allerdings auch ein Problem mit sich: Es bedarf Zeit und Expertise, um den richtigen ETF zu finden.
Neu: Trend Investments bei Ginmon

Wie funktioniert Trend Investments bei Ginmon?

Neben den bisherigen, von Ginmon verwalteten Anlageprodukten ist es seit Kurzem nun ebenfalls möglich, selbst in verschiedene Trends zu investieren. So können Kunden basierend auf ihren persönlichen Präferenzen eigene Akzente setzen. Unsere Kunden können aktuell aus 17 verschiedenen Trends wählen. Diese Auswahl lässt sich übergreifend in vier Kategorien einsortieren: Regionen, Sektoren, Umwelt und Themen.
Quelle: Ginmon, Stand: September 2022
Abgesehen von der Möglichkeit, das Portfolio um eine regional fokussierte Komponente zu ergänzen, gibt es eine Reihe weiterer Trends, die verfolgt werden können. Mit der von uns getroffenen Auswahl besteht für unsere Kunden jetzt die Möglichkeit, sich an Zukunftstechnologien wie Blockchain oder E-Mobilität zu beteiligen. Zwar konnte man bei Ginmon auch bisher schon nachhaltig anlegen. Wer dies jedoch etwas pointierter machen möchte, hat nun die Auswahl aus vier speziellen Trends. Sollte man besonderes Potenzial für einen bestimmten Sektor sehen, kann man nun unmittelbar und fokussiert in diese investieren.

Bei dieser Auswahl haben wir natürlich auf die höchste Qualität der verfügbaren Trends gesetzt. So besteht zum Beispiel sogar die Möglichkeit, direkt in die Region China zu investieren. Dabei ist eine Partizipation am chinesischen Aktienmarkt keine Selbstverständlichkeit. Ein Großteil der chinesischen Unternehmen ist an den Börsen in Shenzhen und Shanghai gelistet, zählt somit zu den A-Aktien und ist für Privatinvestoren normalerweise nicht zugänglich. Was unseren China-Trend darüber hinaus noch besonders macht, haben wir in einem eigenen Artikel “Was macht unseren China-ETF so besonders?” ausführlich erläutert.

Warum macht es Sinn bei Ginmon in Trends zu investieren ?

Trend Investments sind aktuell gefragter denn je. Doch ist die zielgerichtete Investition häufig schwerer, als man denkt. Der eigentlich simplen Idee, einem bestimmten Trend zu folgen, stehen eine Reihe komplexer Entscheidungen entgegen. Die Wahl des passenden ETFs erfordert nicht nur besondere Expertise, es ist auch äußerst aufwendig. Daher haben wir bei Ginmon diesen Prozess für Sie vereinfacht und effektiver gestaltet.

Nehmen wir das Beispiel der sauberen Energien. Möchte ein Anleger über ETFs in erneuerbare, nachhaltige Energiequellen investieren, gibt es hierfür einen Markt mit unzähligen ETFs von einem Dutzend Anbietern. Wie findet man hier die beste Wahl? Für jeden ETF, der zur Wahl steht, gibt es eine Reihe an Eigenschaften, die miteinander verglichen werden sollten. Darunter fallen zum Beispiel: Methodologie der Zusammenstellung, Kosten (TER), Spreads, Fondsvermögen und die durchschnittliche “Tracking Difference” des ETFs zum Index.

Und das Kleingedruckte nicht zu vergessen! ETFs sind in ihrem Charakter derivativ. Das bedeutet, ein ETF-Anbieter erstellt den ETF mit dem Ziel, die Performance eines Index abzubilden – Sie investieren nicht “unmittelbar” in den Index. Welche Methode dabei gewählt wird, ob diese mit der Zeit geändert wird, welche Gebühren anfallen und ob der ETF fortbesteht oder aufgelöst wird, entscheidet der ETF-Anbieter. Selbstverständlich muss er seine Investoren darüber informieren, aber auch damit fallen wieder eine Vielzahl an Informationen an, die mitunter nicht leicht zu finden bzw. auszuwerten sind.

Quelle: Ginmon, Schematische Darstellung

Und dabei ist der Auswahlprozess des ETFs nicht einmal die letzte Hürde, die es zu nehmen gilt. Hinzu kommt anschließend bei vielen Brokern die Wahl der Börse, über die der ETF gehandelt werden soll. Gefolgt vom gewünschten Order-Typen, mit dem die Investition an der Börse platziert werden soll. Je nach Anbieter können diese Entscheidungen mehr oder weniger umfangreiche Auswahlmöglichkeiten bieten. Es gibt alleine in Deutschland acht verschiedene Wertpapierbörsen (Stand 2022), die je nach Broker zur Wahl stehen können.

Quelle: Ginmon, Schematische Darstellung
Hinzu kommt anschließend die Wahl zwischen den drei typischen Order-Typen für Privatanleger: Market Order, Limit Order und Stop-Loss Order. Je nach Broker und Anlageklasse kann diese Liste um weitere 5-10 Typen erweitert werden. Zusätzlich spielt die Gültigkeit eine Rolle. Viele dieser Order-Typen werden nicht unmittelbar umgesetzt, sondern erst, wenn bestimmte Anforderungen erfüllt sind. Für das Aufrechterhalten der Order bis zur Erfüllung der Anforderungen muss ein maximaler Zeitraum definiert werden, zu dem die Order aufgelöst werden soll, falls die Anforderungen bis dahin nicht erfüllt wurden.
Quelle: Ginmon, Schematische Darstellung
Betrachtet man den gesamten Prozess von der Wahl eines Trends bis zur endgültigen Investition, entsteht so ein sehr umfangreicher Prozess. Und dabei sollte jede Wahl sehr sorgfältig und gut informiert getroffen werden, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden und das maximale Potenzial aus der Geldanlage herauszuholen.
Quelle: Ginmon, Schematische Darstellung
Und genau diese Komplexität ist es, die wir bei Ginmon unseren Kunden abnehmen. Wir haben uns mit aktuellen Trends beschäftigt, die für viele Anleger interessant sind und haben dann für jeden Trend den besten ETF herausgesucht. Für unsere Kunden bleibt damit lediglich die Entscheidung, welche Trends sie verfolgen oder unterstützen möchten.
Quelle: Ginmon, Schematische Darstellung

Die Inhalte dieses Artikels stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Dieser Artikel ersetzt keine Rechts- oder Steuerberatung und dient ausschließlich Diskussionszwecken. Die in diesem Artikel vertretenen Meinungen stellen die aktuelle Einschätzung von Ginmon dar, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Ginmon übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der dargestellten Informationen. Frühere Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für künftige Wertentwicklungen. Geldanlagen am Kapitalmarkt sind mit Risiken verbunden. Bitte lesen Sie unseren Risikohinweis.

Lassen Sie Ihr Geld nicht auf dem Bankkonto an Wert verlieren

Wir investieren für Sie in die beste Auswahl an ETFs, sodass Sie jährlich bis zu 6,7 % an Wertzuwachs auf dem Depot sehen.

Warum verlassen Sie uns bereits?

Maximilian Wagner, Vermögensberater