Das Ginmon-Gebührenmodell

Niedrige Gebühren.
Voller Service.

Ginmon-Servicegebühr

0,75%

der Anlagesumme pro Jahr

ETF-Kosten

0,23%

durchschnittliche ETF-Kosten pro Jahr

Was kostet mich Ginmon?

Ihre Anlagesumme:

1.000 €
10.000 €
100.000 €
1.000.000 €
3,13 €

pro Monat

vs
7,83 €

pro Monat

8,13 €

pro Monat

Ginmon-Servicegebühr
inkl. ETF-Kosten

0,98 % p.a.

Durchschnittliche Gebühr anderer Robo-Advisor

ca. 1,08 % p.a.

Durchschnittliche Gebühr von Investmentfonds

ca. 2,26 % p.a.

Da wir die Wertpapierkäufe und -verkäufe aller unserer Kunden zusammenfassen, können wir Ihnen unsere digitale Geldanlage günstiger anbieten, als wenn Sie diese selbst verwalten.

Unsere Ginmon-Servicegebühr deckt sämtliche anfallende Kosten für Depotführung und Transaktionen ab. So können wir eine 100 % unabhängige Auswahl der Anlagebausteine ohne Provisionen garantieren.

Gemäß einer Studie der europäischen Aufsichtsbehörde ESMA fallen die durchschnittlichen Kosten europäischer Mischfonds mit 2,26 % mehr als doppelt so hoch aus wie unsere Servicegebühr von 0,75 % p.a.. Das Minimum liegt bei 1,50 € pro Monat.

Die durchschnittlichen Gebühren anderer Robo-Advisor wurden auf Grundlage der folgenden Anbieter ermittelt: Baloise Monviso, Cominvest, Fintego, Investify, Moneyfarm, Quirion, Robin, Scalable Capital, truevest, visualvest und Whitebox. Quelle: Anbieter-Homepage. Stand: Januar 2020.

Die durchschnittlichen Gebühren von Investmentfonds beinhalten sowohl die internen Fondsgebühren (TER) als auch Ausgabeaufschläge, umgelegt auf die Haltedauer. Nicht berücksichtigt werden hierbei etwaige Transaktionskosten innerhalb des Fonds sowie sonstige Gebühren, die der Anleger direkt trägt (z.B. Depotführungsgebühren). Quelle: Studie der europäischen Aufsichtsbehörde ESMA „The Impact of charges on mutual fund returns“, 2017.

Die durchschnittlichen Gebühren von Investmentfonds beinhalten sowohl die internen Fondsgebühren (TER) als auch Ausgabeaufschläge, umgelegt auf die Haltedauer. Nicht berücksichtigt werden hierbei etwaige Transaktionskosten innerhalb des Fonds sowie sonstige Gebühren, die der Anleger direkt trägt (z.B. Depotführungsgebühren). Quelle: Studie der europäischen Aufsichtsbehörde ESMA „The Impact of charges on mutual fund returns“, 2017.

ETF-Kosten

ETFs und Indexfonds zeichnen sich im Vergleich zu anderen Investmentprodukten durch ihre geringen Kosten aus. Die von uns verwendeten Fonds weisen im Durchschnitt über alle Strategien eine laufende Gebühr (TER) in Höhe von 0,21% p.a. aus. Diese wird von den Fondsanbietern direkt aus dem Fondsvermögen entnommen. Zusätzlich fallen aufgrund von Geld-Brief-Spannen Handelskosten an, welche im Durchschnitt 0,02% p.a. betragen. Aufgrund unseres proprietären Algorithmus apeironenhance sind wir in der Lage, den Portfolioumschlag und somit die Handelskosten für unsere Kunden zu minimieren. Daher sind bei unseren Strategien diese Kosten typischerweise weitaus niedriger als bei vergleichbaren Anbietern.

Die angegebenen Handelskosten berechnen sich als Durchschnitt über alle Strategien und ausgehend von einem jährlichen Handelsumsatz in Höhe von 15% des Portfoliowerts zu Jahresbeginn. Die Handelskosten beziehen sich auf die durchschnittlichen Geld-Brief-Spannen der von uns eingesetzten ETFs im ersten Quartal 2018 auf Xetra (Quelle Bloomberg). Die tatsächlichen Geld-Brief-Spannen können hiervon abweichen.

Häufige Fragen

Wie werden die Gebühren beglichen?

Die Gebühren werden monatlich direkt in Ihrem Ginmon Konto verrechnet.
Es ist keine Handlung von Ihrer Seite aus notwendig. Um zu jedem Zeitpunkt An- und Verkäufe für Sie durchführen zu können, wird eine Liquiditätsreserve von 2 % der Anlagesumme in Ihrem Depot geführt.

Gibt es eine Mindestlaufzeit?

Nein, bei uns gibt es keine Mindestlaufzeit. Um Ihnen die Geldanlage so flexibel wie möglich zu gestalten, ist die Kündigung Ihres Ginmon-Kontos jederzeit möglich.
Zusätzliche Gebühren fallen keine an.

Sind weitere Ein- oder Auszahlungen kostenfrei?

Sie können jederzeit kostenfrei Ein- oder Auszahlungen tätigen.
Es fallen keine zusätzlichen Gebühren an, ganz egal wie oft Sie aktiv werden.

Fallen beim Einrichten oder Ändern der monatlichen Sparrate Kosten an?

Nein, Sie können jederzeit kostenfrei Ihre Sparrate ändern.
So lange Ihr Anlagebetrag über 5.000 € liegt, können Sie die Sparrate auch auf 0 € reduzieren.

Kann ich die gewählte Anlagestrategie ändern?

Ja, im Gegensatz zu anderen Anbietern verzichten wir auf eine Begrenzung Ihrer Strategiewechsel. Daher können Sie die gewählte Anlagestrategie jederzeit kostenfrei ändern.

Was passiert, wenn mein Konto den Mindestanlagebetrag aufgrund von Wertschwankungen unterschritten hat?

Das ist kein Problem, es besteht keine Nachschusspflicht oder ähnliches.

Investieren Sie mit Ginmon

Ermitteln Sie Ihr persönliches Anlegerprofil und starten Sie mit Ihrem Vermögensaufbau noch heute.