StartseiteFokus-Thema: Investieren in Clean Energy

Fokus-Thema: Investieren in Clean Energy

Basierte das Wachstum der Weltwirtschaft im 20. Jahrhundert vor allem auf fossilen Energieträgern wie Kohle, Gas und Öl, wird die erste Hälfte des 21. Jahrhunderts vom Umstieg auf saubere Energieformen geprägt sein. Während anfangs noch die Befürchtung bestand, dass dies das Wachstum verlangsamen oder unseren aufgebauten Wohlstand sogar gefährden könnte, zeigt sich zunehmend, dass “grüne” Innovationen ein wesentlicher Treiber für das zukünftige Wachstum sein werden und für die Sicherung unseres Wohlstands essenziell sind. Was spricht vor diesem Hintergrund für eine Investition in Clean Energy?
Fokus-Thema: Investieren in Clean Energy

Moderne Windparks, Solar- und Wasserstofftechnologien, aber auch Stromspeichermöglichkeiten und moderne Stromnetze spielen bei der Transformation des Energiemarktes eine entscheidende Rolle. Diese Technologien gilt es (weiter) zu entwickeln und rentabel in großer Serie zu produzieren. Das hat zur Folge, dass neue innovative Unternehmen in den Markt einsteigen werden und sich traditionsreiche Unternehmen stark verändern müssen. Diese Transformation wird Regierungen und Unternehmen noch viel abverlangen. Ein langer Atem ist vonnöten. Gleichwohl bringt dies auch viele Chancen mit sich. Von diesen Chancen können Anleger heute schon profitieren und dabei sogar dafür sorgen, dass mehr Kapital in grüne Energieformen fließt, wodurch diese Technologien die notwendige Aufmerksamkeit erhalten.

Welche Faktoren spielen eine Rolle ?

China ist bereits heute eine der führenden Nationen in der Produktion von Batterien und Halbleitern. Gleichzeitig führt China auch das Rennen bei der Forschung von Megatrends wie künstlicher Intelligenz und Quantencomputern mit an. Allein zwischen 2009 und 2019 haben sich die Patentanmeldungen in China ver-45-facht. Außerdem investiert das Land stark in die Themen Mobilität der Zukunft und erneuerbare Energien. Im Vergleich zu den meisten westlichen Ländern ist die chinesische Wirtschaft und Bevölkerung obendrein bereits deutlich weiter bei der Digitalisierung des Alltags und der Elektrifizierung des Automobilsektors. Von der riesigen Binnennachfrage nach digitalen Lösungen wie E-Commerce und Social-Media profitieren vor allem inländische Firmen wie Alibaba und Tencent bereits heute im großen Umfang. Nicht nur billige Arbeitskräfte, sondern auch Innovationskraft haben dem Land einen Platz an der Spitze der Weltwirtschaft beschert.

Quelle: Ginmon, Handelsblatt, Bloomberg, Statista; Stand 28.01.2022
Quelle: Ginmon, Handelsblatt, Bloomberg, Statista; Stand 28.01.2022

Zum jetzigen Stand wird bis 2050 mit einem Anstieg des weltweiten Energieverbrauchs von 50% gerechnet. Das wiederum zeigt, welch ein massiver Ausbau in den nächsten Jahren weltweit auf uns zukommen wird. Anbieter von Lösungen im Bereich Clean Energy könnten dadurch die Gewinner der kommenden Jahre sein. Larry Fink, der Geschäftsführer des Vermögensverwalters Blackrock, geht davon aus, dass die nächsten Start-Ups mit Milliarden-Bewertungen keine Social-Media Plattformen oder Suchmaschinen sein werden, sondern Unternehmen, welche Lösungen für den Verzicht auf fossile Brennstoffe entwickeln und die Energiewende für alle erschwinglich machen. Dieses enorme Potenzial wird auch daran deutlich, wie hoch der noch bestehende Bedarf an nachhaltigen Investitionen ist. Die nachfolgende Grafik zeigt das globale Emissionsvolumen von Green Bonds, sprich Anleihen, deren Zweck es ist, die nachhaltige Transformation von Staaten und Unternehmen zu finanzieren.

Quelle: Ginmon, IEA, Climate Bond Initiative; Stand 17.01.2022

Wie sieht das derzeitige Marktumfeld aus?

Im Bereich der sauberen Energien gibt es nicht die eine Technologie. Folgerichtig gibt es auch viele verschiedene Unternehmen mit diversen Ansätzen, welche aber alle zur Transformation des Energiemarktes beitragen. Dazu zählen nicht nur die Energieerzeuger selbst, sondern auch alle Unternehmen der dazugehörigen Wertschöpfungskette, wie etwa Beratungsunternehmen, Zulieferer oder auch Wartungsunternehmen. Durch die vielen verschiedenen Aufgabenfelder, die es im Bereich Clean Energy gibt, lassen sich auch nur schwierig klare Marktführer identifizieren, welche das Thema vollständig repräsentieren können. Zusätzlich gibt es eine ganze Reihe von Unternehmen, welche einen großen Teil ihres Geschäfts in konventionellen Branchen erwirtschaften und nur jüngst in den Bereich Clean Energy eingestiegen sind.

Aus diesem Grund ist es für Anleger, welche in diesen Markt investieren möchten, besonders sinnvoll, sich breit aufzustellen. Durch einen hohen Diversifikationsgrad lassen sich alle Unterbereiche in diesem Markt abdecken. Zudem ist der Markt stark wachsend und disruptiv, was zur Folge hat, dass es immer wieder neue Unternehmen gibt, die in kurzer Zeit an Marktanteilen und somit Wert gewinnen. Umgekehrt gibt es auch immer wieder Unternehmen, welche dem starken Wettbewerb nicht standhalten oder deren Technologie sich als weniger disruptiv als anfangs gedacht herausstellt.

Welcher Anlegertyp sind Sie? Finden Sie es noch heute heraus.

Das dauert nur rund 2 Minuten und ist komplett kostenlos.