StartseiteNeu: Nachhaltige Geldanlage bei Ginmon

Neu: Nachhaltige Geldanlage bei Ginmon

Nicht zuletzt seit der “Fridays for Future”-Bewegung steht Nachhaltigkeit im gesellschaftlichen Mittelpunkt. Die Bewältigung von Klima- und gesellschaftlichen Herausforderungen nimmt auch in der Finanzwelt eine immer größere Rolle ein.
Neu: Nachhaltige Geldanlage bei Ginmon

Worum geht’s?

  • Ginmon erweitert seine Anlagestrategien und bietet mit apeirongreen auch nachhaltige Portfolios an
  • Wir setzen auf den strengstmöglichen Nachhaltigkeits-Ansatz am deutschen Markt
  • Mit unseren Strategien können Sie aktiv und direkt ESG-Projekte in der ganzen Welt unterstützen

Nicht zuletzt seit der “Fridays for Future”-Bewegung steht Nachhaltigkeit im gesellschaftlichen Mittelpunkt. Die Bewältigung von Klima- und gesellschaftlichen Herausforderungen nimmt auch in der Finanzwelt eine immer größere Rolle ein. 

Unsere Antwort auf diese Entwicklung heißt apeirongreen. Unsere nachhaltigen Anlagestrategien ermöglichen den Zugang zu strikt nachhaltigen ETF-Portfolios. Diese wurden unter den strengstmöglichen Kriterien zusammengestellt, stechen durch eine besondere Ausrichtung auf Unternehmen mit geringen CO2-Emissionen heraus und orientieren sich am sogenannten “Impact Investing”.

Mit apeirongreen bietet Ginmon die nachhaltigste digitale Geldanlage in Deutschland

Eine nachhaltigere Geldanlage als apeirongreen werden Sie bei keinem anderen digitalen Vermögensverwalter finden. Während andere Anbieter lediglich auf Ausschlusskriterien setzen, orientieren wir uns so weit wie möglich am “Impact Investing”, welches direkt auf die Lösung sozialer oder ökologischer Probleme abzielt.

Wir orientieren uns dabei an den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen (UN) – denn Nachhaltigkeit heißt für uns mehr als nur Klimawandel. Auch soziale Aspekte wie Armut, Zugang zu Bildung oder die Gleichstellung der Geschlechter gehören für uns zu einer nachhaltigen Geldanlage.

Auf der Aktienseite haben wir ausschließlich ETFs ausgewählt, die einem strikten Best-in-Class-Ansatz folgen und zusätzlich den striktesten SRI-Filter anwenden. Dabei werden lediglich die 25 % der nachhaltigsten Unternehmen jedes Sektors ausgewählt. Um noch einen Schritt weiterzugehen, besitzt jeder ETF zusätzlich einen sogenannten Low-Carbon-Filter, wodurch 70% der CO2-Emissionen gegenüber der Benchmark eingespart werden.

Investitionen in Green Bonds und Anleihen von Entwicklungsbanken sorgen dafür, dass Anleger direkt Nachhaltigkeitsprojekte unter anderem in Entwicklungsländern unterstützen können. Im Immobilienbereich investiert Ginmon nur in Produkte, welche nachhaltige und energieeffiziente Privat- und Gewerbeimmobilien beinhalten.

Dass sich die in diesen ETFs gelisteten Immobiliengesellschaften und Projektentwickler auch weiterhin an dieses Versprechen halten, wird von unabhängiger Stelle zertifiziert.

Wie Sie mit apeirongreen aktiv Entwicklungsprojekte unterstützen

Mit apeirongreen investieren Sie unter anderem in Anleihen, die von Entwicklungsbanken begeben werden, um Nachhaltigkeitsprojekte in Entwicklungsländern zu finanzieren. Darin enthalten sind zum Beispiel Anleihen der African Development Bank. Um die Nachhaltigkeitsziele der UN zu erreichen, sind auf dem afrikanischen Kontinent nach aktuellen Schätzungen Investitionen von 130 Mrd. US-Dollar pro Jahr notwendig. Die African Development Bank nimmt bei der Finanzierung dieser Projekte eine zentrale Rolle ein. 

Die Anleihen dürfen ausschließlich für die Finanzierung von Entwicklungsprojekten verwendet werden, die einen positiven Beitrag zur Erreichung der fünf Entwicklungsziele (“High 5s”) der Entwicklungsbank haben. Diese Ziele sind “Licht und Strom für Afrika”, “Afrika ernähren”, “Industrialisierung Afrikas”, “Integration Afrikas” und “Verbesserung der Lebensqualität für die Menschen in Afrika”.

Durch Finanzierung solcher Projekte will die African Development Bank bis 2025 zum Beispiel 130 Millionen Afrikaner von extremer Armut befreien und 25 Millionen Jobs schaffen. Man sieht also: Nachhaltigkeit ist mehr als nur Umweltschutz.

Physisches Gold als weitere Besonderheit

In unseren nachhaltigen Portfolios verzichten wir weitgehend auf Rohstoffe. Die einzige Ausnahme bildet nachhaltig gefördertes Gold, welches physisch verwahrt wird. Eine unabhängige Institution zertifiziert, dass das in dem Fonds gehaltene Gold seit 2012 unter nachhaltigen, ethisch korrekten und fairen Bedingungen abgebaut wird. Somit werden beispielsweise Zwangs- sowie Kinderarbeit vereitelt und zugleich nachhaltige und menschenwürdige Arbeitsabläufe sichergestellt.

Zudem müssen sich die Goldproduzenten und -raffinerien dazu verpflichten, während des Produktionsprozesses keine Zahlungen in bar zu tätigen oder zu erhalten und mit den lokalen Behörden zusammenzuarbeiten. Dies trägt aktiv zur Bekämpfung von Korruption, Terrorismus, Steuerhinterziehung und Geldwäsche in den produzierenden Ländern bei.

Welcher Anlegertyp sind Sie? Finden Sie es noch heute heraus.

Das dauert nur rund 2 Minuten und ist komplett kostenlos.