Ginmon und Scalable Capital im Vergleich

Ginmon und Scalable Capital sind zwei der führenden deutschen Robo-Advisor – aber wie schneiden Ginmon und Scalable im direkten Vergleich ab? Und bei welchem der beiden digitalen Vermögensverwalter sollte man sein Geld investieren?

Ein Blick auf Performance, Gebühren, Strategien, Service und mehr.

Performance von Ginmon und Scalable Capital

Besonders zwei Robo Advisor fallen bei der Auswertung ins Auge: die Firma Ginmon, deren Portfolio mit einer Wertentwicklung von rund zwölf Prozent im Zwei-Jahres-Vergleich am besten abschneidet. Und natürlich der deutsche Marktführer Scalable Capital, der angesichts seiner Beliebtheit ein überraschend schwaches Ergebnis erzielt: Mit einer Wertentwicklung von 5,3 Prozent in den vergangenen zwei Jahren landet er abgeschlagen auf den hinteren Rängen.
F-a-z
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Performance von Ginmon und Scalable Capital

Gebühren von Ginmon und Scalable Capital

Gebühren von Ginmon und Scalable Capital

Sowohl Ginmon als auch Scalable Capital berechnen eine jährliche Servicegebühr von 0,75% zzgl. ETF-Kosten auf das durchschnittlich verwaltete Vermögen. Diese Servicegebühr deckt sämtliche Transaktionen und Serviceleistungen ab. Die ETF-Kosten hingegen werden direkt über den Emittent des ETFs abgerechnet und belaufen sich je nach Strategie auf rund 0,2% pro Jahr.

Das sagen die Kunden von Ginmon und Scalable Capital

Auf Google wird Ginmon mit 4,6 Sternen bewertet, Scalable Capital mit 3,9 Sternen. Auf Trustpilot wird Ginmon mit 4,3 Sternen bewertet, Scalable Capital nur mit 2,9 Sternen. Die Kunden von Ginmon sind also offensichtlich zufriedener als Scalable Capitals Kunden.

Ginmon

Google: 4,7
4.7/5
Trustpilot: 4,3
4.3/5

Scalable Capital

Google: 3,8
3.8/5
Trustpilot: 3,3
3.3/5

Stand: 30.06.2021

Technologie und Strategie von Ginmon und Scalable Capital

Ginmon setzt auf eine Anlagestrategie, die auf dem Fama-French-Dreifaktorenmodell des Nobelpreisträgers Prof. Fama und Prof. French aufbaut. Durch den Einsatz von „Faktoren“ erhöht sich nachweislich die Rendite, was durch eine antizyklische Anlagestrategie komplettiert wird.

Scalable Capital verfolgt hingegen mit dem Value-at-Risk-Ansatz eine andere Strategie. Dieser Ansatz ist darauf ausgerichtet, dass der Anleger entscheidet, welchen maximalen Verlust er in Kauf nehmen möchte und sich für die entsprechende Anlagestrategie (z.B. 20% VaR) entscheidet. In diesem Fall beträgt mit einer Wahrscheinlichkeit von 95% der Verlust des eingesetzten Kapitals maximal 20%. Zusätzlich setzt Scalable Capital ähnlich wie Ginmon eine Risikoüberwachung ein und gewichtet Portfolios automatisch um. Einen Algorithmus zur Steueroptimierung vermisst man als Anleger hingegen leider bei Scalable Capital.

Scalable Capital verfolgt hingegen mit dem Value-at-Risk-Ansatz eine andere Strategie. Dieser Ansatz ist darauf ausgerichtet, dass der Anleger entscheidet, welchen maximalen Verlust er in Kauf nehmen möchte und sich für die entsprechende Anlagestrategie (z.B. 20% VaR) entscheidet. In diesem Fall beträgt mit einer Wahrscheinlichkeit von 95% der Verlust des eingesetzten Kapitals maximal 20%. Zusätzlich setzt Scalable Capital ähnlich wie Ginmon eine Risikoüberwachung ein und gewichtet Portfolios automatisch um. Einen Algorithmus zur Steueroptimierung vermisst man als Anleger hingegen leider bei Scalable Capital.

Service von Ginmon und Scalable Capital im Vergleich

Services von Ginmon:

  • Ab 0€: Kundenbetreuung per E-Mail, Chat, Telefon, Videocall
  • Online-Events zu verschiedenen Themen
  • Ab 50.000€ verwaltetem Vermögen: Persönlicher Ansprechpartner und weitere Vorteile
  • Ab 250.000€ verwaltetem Vermögen: Kostenlose Depotchecks externer Anlagen, Ruhestandsplanung und weitere Vorteile

Services von Scalable Capital:

  • Ab 0€: Kundenbetreuung per E-Mail, Chat, Telefon
  • Online-Events zu verschiedenen Themen
  • Ab 100.000€ verwaltetem Vermögen: Persönliches Gespräch per Videocall

Nachhaltige Geldanlage von Ginmon und Scalable Capital

Ginmons nachhaltige Geldanlage ist das Ergebnis eines Marktscreenings von 5 Filtern. Ginmon nimmt dabei nur die Nachhaltigkeits-Pioniere ausgewählter Branchen in das Portfolio auf. Wie das genaue nachhaltige Portfolio aussieht, ist vom persönlichen Interview abhängig.

Bei Scalable Capital können Kunden nachhaltige Portfolios mit einem Aktienanteil von 0-100% (in Zehnerschritten) wählen. Scalable Capital setzt bei der nachhaltigen Strategie “wo immer möglich” nachhaltige ETFs ein. Ein Blick auf die Website von Scalable Capital verrät allerdings, dass Scalable Capital aktuell nur bei rund der Hälfte der enthaltenen ETFs auf ein nachhaltiges Produkt setzt. So wirklich “nachhaltig” ist diese Strategie folglich noch nicht.

Anleger, die viel Wert auf Nachhaltigkeit bei der Geldanlage legen, sollten sich also genauer Ginmons nachhaltige Strategie ansehen.

So können auch Sie mit Ginmon Geld anlegen:

Sie können Ihr persönliches Ginmon-Konto innerhalb weniger Minuten eröffnen. Nach nur drei Schritten können Sie sich entspannt zurücklehnen und haben jederzeit Zugriff auf Ihre am Kapitalmarkt angelegten Ersparnisse. Natürlich ohne Mindestlaufzeit und versteckte Kosten.

1
Persönliche Ziele festlegen
Sie beantworten in wenigen Minuten einige Fragen zu Themen, wie Ihrer persönlichen Risikoaffinität und persönlicher Lebenssituation.
2
Geldanlage planen
Wählen Sie Ihre gewünschte Einmaleinzahlung sowie Sparrate anhand eines Schiebereglers. Unsere Technologie berechnet hieraus Ihr optimales Portfolio.
3
Entspannt zurücklehnen
Nach der Depoteröffnung setzt unsere Technologie die Investmentstrategie automatisiert um. Den aktuellen Stand können Sie jederzeit online einsehen.

Erfahren Sie mehr über Ginmon:

Unsere
Technologie