Die Ära des Sparbuchs ist vorbei

Kaufkraft von 10.000€ Spareinlage nach 1 Jahren
Sparbuch 10000

-1,9% Realzins (0,1% Zinsen – 2% Inflation)

Tagesgeld 10000

-1,7% Realzins (0,3% Zinsen – 2% Inflation)

ETF-Depot 10000

+4,0% Rendite (6,0% Rendite – 2% Inflation)

Unter den untersuchten ETF Robo-Angeboten, hat sich Ginmon im Vergleich am besten geschlagen.

Warum Sie Ihr Sparbuch noch heute kündigen sollten

Seit der Corona-Krise wird so viel gespart wie nie zuvor. Dies verzeichnet das statistische Bundesamt, nach dessen Angaben die Sparquote in Deutschland von 10,9% 2019 auf 16,3% 2020 stieg. Der bisherige Höchstwert lag 1991 bei 13%.

Laut einer Studie, erhoffen sich gerade junge Sparer beim Eröffnen eines Sparbuchs oder Tagesgeldkontos, Renditen von mehr als 2% jährlich. 

Dabei unterliegen die Spareinlagen in Wahrheit einem Wertverlust von ca. -1,7% im Jahr.

Durch die steigende Inflation verliert das Vermögen auf dem Sparbuch oder Tagesgeldkonto seine Kaufkraft.

Zieht man nämlich die Inflationsrate von den Sparbuch- oder Tagesgeldzinsen ab, erhält man unterm Strich einen negativen Realzins. 

Die Kombination aus Inflation und Negativzinsen trägt also dazu bei, Sparguthaben in Deutschland faktisch zu vernichten. 

Man kann diesem Effekt entgehen, indem man langfristig Renditen erwirtschaftet, die höher sind als die Inflationsrate.

Ginmon Rendite im Vergleich zur Inflation

Entkommen Sie Inflation und Niedrigzins

mit einem breit diversifizierten ETF-Portfolio.

Interessanter und günstiger als das, was die üblichen Finanzinstitute anbieten.

Vor vier Jahren bin ich in die Welt der Roboadvisor eingetreten. Es fiel nicht schwer und hat zu einem bemerkenswerten Ertrag geführt

weber_background_ginmon
Stephan Weber Lektor
Ginmon vereint Technologie, Wissenschaft und Finanzexperten,
um Privatpersonen eine nie dagewesene Möglichkeit für den professionellen Vermögensaufbau zu bieten.
könig
Prof. Dr. Wolfgang König Direktor, House of Finance, Goethe Universität
Ein Steuervorteil, den kein anderer Anbieter nutzt

Ginmon verkauft Gewinne in Höhe des eingereichten Sparerpauschbetrages. Ein Steuervorteil gegenüber anderen Anbietern, der sogar höher als die gezahlten Gebühren sein kann. Ich kann Ginmon uneingeschränkt weiterempfehlen.

meder_backgorund_ginmon
Janik Meder Referent für internationales Steuerrecht
Supergute Rendite

Persönliche Sicherheitsstufe auswählen und man muss sich um nichts mehr kümmern. Einfache, kostengünstige Geldanlage. Besonders gefallen hat mir auch die supergute Rendite der letzten Jahre.

decker_background_ginmon
Christoph Decker SEO & Werbetexter

Kommt ein Kunde zur Bank und will ein Sparbuch eröffnen ...

Selbst den Banken fällt es schwer, sich die Neueröffnung von Sparbüchern und Tagesgeldkonten zu erklären.

Ginmon Investment Experten und Kundenservice

Banken müssen für geparkte Gelder ihrer Kunden bei der EZB zahlen. Sie geben daher die Kosten, in Form von Strafzinsen, an die Kunden weiter, die viel Geld auf dem Konto liegen haben. 

Bei einer aktuellen Erhebung von Statista gaben 17% der Befragten an, „dass sie ihr Geld auf einem Sparbuch anlegen, weil sie diese Art der Geldanlage als besonders sicher empfinden“. 

Das Betrugsrisiko ist jedoch, gerade bei physischen Sparbüchern, deutlich höher als bei vergleichbaren Anlagen wie ETF-Depots. 

Einige Banken können oder wollen wohl nicht mehr zusehen, wie Neukunden ihr hart Erspartes in Sparbüchern und Tagesgeldkonten versenken.

Deutsche Bank, Postbank und Targobank haben das Angebot von Sparbüchern, trotz Nachfrage, bereits vollständig eingestellt.

Wir stehen Ihnen persönlich zur  Verfügung
Wir stehen Ihnen persönlich zur Verfügung
Im Gegensatz zu klassischen Finanzberatern, bekommen wir keine Provisionen und beraten Sie daher unabhängig zu Anlagestrategie, Altersvorsorge, Kontoeröffnung und Depotwechsel.

Ihre Sicherheit ist unser Trumpf

Die Depot-Einstellungen sind jederzeit anpassbar. Sie behalten so stets volle Kontrolle über Ihre Finanzen. 

EU-Einlagensicherung – Das Verrechnungskonto unterliegt der EU Einlagensicherung. Dies stellt Rückzahlungsansprüche von bis zu €100.000 von Kunden gegenüber Kreditinstituten sicher.

Sondervermögen – Ihre Geldanlage wird als Sondervermögen behandelt. Somit sind Sie selbst im Insolvenzfall von Ginmon oder Partnerbank zu 100% vor Verlusten geschützt.

Ein starker Partner

Als eine der größten Banken Europas und Pionier im Online Banking bringt die DAB BNP Paribas die nötige Expertise mit, um Ihre Gelder sicher zu betreuen.

Physische Replikation

Wir setzen ausschließlich auf physisch replizierende Fonds, die den Index mit den enthaltenen Unternehmensanteilen abbilden. So vermeiden wir unnötige Risiken.

EU Server- und Datensicherheit

Moderne SSL-Verschlüsselung

Auf lange Sicht verzeichnen Kapitalmärkte immer eine positive Entwicklung

Mit einem breit gestreuten ETF-Portfolio generieren Sie Rendite wie die Profis.

Unser System schichtet für Sie regelmäßig von hoch in niedrig bewertete Anlageklassen um.

Sie können jederzeit über Ihr Geld verfügen und müssen sich nicht für einen fixen Zeitraum binden.

So gewinnen Sie mehr Freiraum für das, was Sie wirklich gerne tun.

Transparente Kosten mit Steuervorteil

Anlagesumme:
10.000 €
100 €
1.000 €
10.000 €
100.000 €
1.000.000 €
i

Ginmon schöpft Ihren Steuerfreibetrag aus, ohne das Sie sich damit beschäftigen müssen.
Steuervorteil beachten
Wir schichten Ihr Portfolio so um, dass Ihr Steuerfreibetrag optimal ausgefüllt wird. Dies führt zu einem Steuerersparnis, dass höher als die gezahlten Gebühren ausfallen kann. Mehr erfahren

Noch Fragen?

Welche Vorteile hat ein Exchange Traded Fund (ETF)?

 

Exchange Traded Fund

Ein Exchange Traded Fund (ETF) ist ein börsengehandelter Indexfonds. Ein Wertpapier, das eine Reihe an anderen Wertpapieren (wie Aktien oder Anleihen) umfasst, um einen Index nachzubilden.

 

Funktionsweise eines ETF

Erwirbt ein Anleger beispielsweise einen ETF auf den deutschen Leitindex DAX, so partizipiert er an den Kursschwankungen des Index. Sinkt der Kurs vom DAX um 0,5 %, dann sinkt der Kurs des ETFs ebenfalls um 0,5 %. Steigt der Wert vom DAX um 2 %, so tut dies auch der Wert des ETFs.

 

Vorteile eines ETF Sparplans

Ein ETF-Sparplan ist der günstigste und effizienteste Weg, um unkompliziert am Kapitalmarkt zu sparen.

Die meisten Sparpläne haben keine Mindestlaufzeit und die Höhe der monatlichen Beträge ist flexibel wählbar.

So können Sie langfristig Vermögen aufbauen, um sich einen großen Traum zu erfüllen, ihr Vermögen abzusichern, für Ihr Alter vorzusorgen oder die Ausbildung Ihrer Kinder zu finanzieren.

 

Ist ein ETF-Sparplan sinnvoller als ein Sparbuch oder Tagesgeld?

 

Das Sparbuch als sinnvolle Geldanlage?

In Deutschland erfreuen sich Sparbücher und Tages- und Festgeldkonten nach wie vor großer Beliebtheit.

Im Vergleich mit anderen Geldanlagen schneiden Sparbücher aber mit am schlechtesten ab.

Zieht man die Inflationsrate von den Sparbuchzinsen ab, erhält man den Realzins. Also die tatsächliche Wertentwicklung Ihres Guthabens. Unterm Strich erhalten Sie beim Sparbuch einen negativen Realzins.

Ihre Spareinlagen verlieren also an Wert anstatt Ihnen Rendite zu bringen.

 

Tagesgeld als Alternative zum Sparbuch?

Das Tagesgeld wird oft als lohnendere Alternative zum Sparbuch beschrieben. Die Entwicklung der Zinssätze zeigt allerdings, dass sich Tages- und Festgelder zum Sparen nicht lohnen.

Der durchschnittliche Tagesgeldzinssatz liegt in Deutschland aktuell bei 0%. Die Inflationsrate, liegt bei etwa 2%. Somit ist die reale Verzinsung auch auf Tagesgeldkonten negativ.

 

ETF als Alternative zu Sparbuch oder Tagesgeld?

Im Gegensatz zu Tagesgeldkonten und Sparbüchern eignen sich ETF-Sparpläne fantastisch zum langfristigen Vermögensaufbau.

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass Kapitalmärkte auf lange Sicht immer eine positive Rendite bieten.

 

Wieso für einen Robo zahlen, wenn ich es selbst machen kann?

 

Handeln auf dem Kapitalmarkt

Als Privatperson sind Sie nicht dazu berechtigt, direkt an einem Handelsplatz Aufträge abzugeben.

Sie benötigen also jemanden, der dazu berechtigt ist. Dies kann zum Beispiel eine zugelassene Broker Plattform für Sie übernehmen, oder ein Robo-Advisor wie Ginmon.

 

Broker vs. Robo-Advisor

Bei einer Broker Plattform stehen Ihnen ETFs zur Auswahl.

Um ein Portfolio zu erstellen, das über verschiedene Anlageklassen, Branchen und Regionen diversifiziert ist, brauchen Sie bei einem Broker mehr als 10 Sparpläne. Mit unserem ETF-Portfolio Planer können Sie ein solches Portfolio mühelos erstellen.

 

Unser Robo-Advisor

Das Rebalancing ist bei einem selbstverwalteten Sparplan sehr kompliziert. Um Ihre gewünschte Gewichtung beizubehalten, müssten Sie unter hohem Zeit- und Kapitalaufwand manuell Änderungen vornehmen.

Ginmon bietet Ihnen ein global diversifiziertes Portfolio mit professionellem Risikomanagement. Ohne versteckte Kosten oder Provisionen.

Unser Algorithmus apeiron® verwaltet und überwacht Ihr Portfolio rund um die Uhr und wählt dabei die passenden ETFs für Sie aus.

Bei der Wahl unserer ETFs legen wir großen Wert darauf, Risiken für Anleger zu minimieren und dabei möglichst kosteneffizient zu arbeiten.

 

Warum Ginmon und nicht ein anderer Robo-Advisor?

Ginmon ist Deutschlands führender unabhängiger Robo-Advisor. Ginmon bietet dabei Privatanlegern eine auf führender Kapitalmarktforschung und Robo-Advisory Technologie basierende digitale Vermögensverwaltung. Anleger investieren in ein global diversifiziertes ETF-Portfolio, das nach wissenschaftlichen Kriterien des Fama-French Dreifaktorenmodells optimiert wird. Die eigens entwickelte Portfoliotechnologie apeiron® erstellt auf Basis jedes Anlegertyps das passende Portfolio und setzt die Anlagestrategie automatisch um.

Mit über 200 Mio. Euro an verwaltetem Vermögen ist Ginmon der größte unabhängige Anbieter in Deutschland, der ohne Mutter-Institut oder strategischen Investor operiert. Unsere Unabhängigkeit kommt Ihrer Rendite zugute. 

 

F.A.Z. Rendite Sieger im 4 Jahresvergleich 2021

 

Wie erkenne ich den richtigen Zeitpunkt zum einsteigen?

 

Den richtigen Zeitpunkt abwarten?

Wenn Privatanleger ihr Geld investieren, möchten sie möglichst tief kaufen und hoch verkaufen.

Dieser Wunsch wird von dem Gedanken getragen, deutlich mehr Rendite als alle anderen Marktteilnehmer zu erzielen.

Dies führt häufig dazu, dass Privatanleger mit ihrem Investment auf den „perfekten“ Moment warten, bis Ihre Intuition ihnen ein "jetzt handeln" Signal gibt.

Das Problem: Den perfekten Zeitpunkt erkennt man erst im Rückblick. So warteten schon viele Anleger vergebens auf den großen Crash.

Als die Kurse zuletzt durch die Corona Krise in den Keller gingen, erwarteten viele Anleger ein auf und ab der Marktentwicklung und warteten auf den perfekten Zeitpunkt. In der Zwischenzeit haben sie ein kräftiges Plus verpasst.

 

Die 10er Regel und der Cost-Average Effekt

Gegen dieses Verhaltensmuster hilft die 10er-Regel. Sie besagt: Anstatt zu versuchen, das richtige Timing zu erwischen, um beispielsweise 10.000 Euro zu investieren, sollte man nicht alles sofort in den Markt stecken, sondern stattdessen die Summe verteilt auf zehn Monate in zehn gleich große Investments aufteilen.

Durch diese Verteilung minimiert man das Risiko, zu hoch einzusteigen und kauft im Durchschnitt zu einem besseren Preis als zu einem einzigen Zeitpunkt.

Zusammengefasst: Wer regelmäßig investiert, kauft in der Regel günstiger – der sogenannte Cost-Average Effekt.

Was tue ich wenn der weltweite Kapitalmarkt einbricht?

 

Vorhersage von Krisen

Marktentwicklungen lassen sich leider nicht vorhersagen, auch die besten Algorithmen und Fondsmanager können das nicht. 

Trotzdem ergreift Ginmon für Sie die bestmöglichen Maßnahmen: Mit einer ETF-Auswahl die auf wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen beruht. Das bedeutet zum einen, dass weltweit über alle wichtige Anlageklassen (Aktien, Anleihen, Immobilien und Rohstoffe) hinweg investiert wird und zum Anderen, dass antizyklisches Rebalancing eingesetzt wird.

In der Krise verkaufen?

Im Falle globaler Branchenübergreifender negativer Marktentwicklungen heisst es zunächst "Ruhe bewahren".

Es ist wichtig, zwischen Buchverlusten und realen Verlusten zu unterscheiden. Buchverluste sind erst dann reale Verluste, wenn Sie Ihre Anteile zu einem ungünstigen Zeitpunkt verkaufen. Wenn Sie Ihre Anteile halten, werden diese langfristig wieder im Wert steigen. In Krisenzeiten zu verkaufen, kann also teuer werden.

In der Krise kaufen?

Wenn Sie einen Anlagehorizont von mindestens 10 oder 15 Jahren haben, sollten Sie Ihrer Anlagestrategie am besten treu bleiben.

In Krisenzeiten sind die Preise für Aktien-ETFs sehr günstig. Das heißt, Sie bekommen mehr Anteile für dieselbe Sparrate.

Anlagestrategie wechseln?

Wenn Sie bei Ginmon beginnen, geben Sie Ihre Risikobereitschaft an. Wenn Sie in turbulenten Zeiten merken, dass Sie die Schwankungen auf dem Markt nicht aushalten oder bereit sind eine aktivere Anlagestrategie zu wählen, können Sie Ihre Anlagestrategie jederzeit anpassen.

Kündigen Sie Ihr Sparbuch noch heute

1
Kündigungsfrist 3 Monate?
Bei vorzeitiger Auflösung des Sparbuchs, ohne Einhaltung der Kündigungsfrist, werden Vorschusszinsen fällig. Und zwar in Höhe von 25 % der Zinsen, die Sie für die Restlaufzeit erhalten hätten. Da Sie aktuell keine nennenswerten Zinsen erhalten, wird diese Gebühr entsprechend niedrig ausfallen.
2
Kündigung Ihres Sparkontos
Die meisten Banken stellen Ihren Kunden für die Kündigung von Sparkonten vorgesehene Formulare zur Verfügung. Reichen Sie Ihre Kündigung schriftlich bei Ihrer Bank ein.
3
Freiheit und Rendite
Erstellen Sie heute schon ihr Ginmon Konto und machen Sie sich mit der Funktionsweise vertraut. Sobald Sie soweit sind, setzt unsere Technologie Ihre Investmentstrategie automatisiert für Sie um.