Ginmons digitale Geldanlage:

Intelligente Robo-Advisory Technologie mit einzigartiger Steueroptimierung für beste Renditen

Ginmon Brokervergleich Biallo extraETF

Das sehen auch die Redaktionen der Branchenportale Biallo, Brokervergleich und extraETF so, wo Ginmon als mehrfacher Renditesieger stets außerordentlich positiv ausgezeichnet wird.

Die Ginmon-Rendite: Erstklassig schon von Beginn an, in jeder Risikoklasse

Alle Angaben nach Kosten und vor Steuern

Hinweis: Frühere Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für künftige Wertentwicklungen. Geldanlagen am Kapitalmarkt sind mit Risiken verbunden. Bitte lesen Sie unseren Risikohinweis.

Was sind die Treiber der Ginmon-Rendite?

Profi-Diversifikation in die besten ETFs der Welt

Ginmon investiert immer weltweit – ganz egal, ob Sie als Anleger eine Aktienquote von 10 % oder 100 % bevorzugen. Zahlreiche Studien belegen, dass eine Portfolio-Gewichtung nach Anteil am weltweiten Bruttoinlandsprodukt eine nachweislich bessere Rendite bei weniger Risiko bietet. Um eine solch komplexe Komposition zu realisieren, entwickelt Ginmon Algorithmen, um die besten Anlagebausteine zu identifizieren. Insgesamt werden damit knapp 12.000 einzelne Unternehmen aus 103 Ländern abgebildet und eine Vielzahl von Selektionskriterien bei der ETF-Auswahl berücksichtigt.

World Map

Schwellenbasiertes Rebalancing: Mehr Rendite – weniger Risiko

Um die Geldanlage stets im Gleichgewicht zu halten, arbeiten wir mit einem sogenannten schwellenbasierten Rebalancing. Unser Algorithmus überwacht dabei kontinuierlich jedes einzelne unserer tausenden Kundenportfolios und greift umgehend ein, sollten die Gewichtungen der einzelnen Bausteine außerhalb der festgelegten Schwellenwerte liegen. Das Rebalancing geschieht dabei antizyklisch. Das bedeutet, dass stets diejenigen Wertpapiere gekauft werden, die niedrig bewertet sind, und diejenigen abgestoßen werden, die überbewertet sind. Ganz nach dem Credo: “Buy low, sell high”. Außerdem werden die monatlichen Raten Ihres Sparplans automatisch dafür genutzt, Ihr Portfolio wieder zum Optimum hin auszugleichen.

anticyclical investing graph

Schwellenbasiertes Rebalancing: Mehr Rendite – weniger Risiko

Um die Geldanlage stets im Gleichgewicht zu halten, arbeiten wir mit einem sogenannten schwellenbasierten Rebalancing. Unser Algorithmus überwacht dabei kontinuierlich jedes einzelne unserer tausenden Kundenportfolios und greift umgehend ein, sollten die Gewichtungen der einzelnen Bausteine außerhalb der festgelegten Schwellenwerte liegen. Das Rebalancing geschieht dabei antizyklisch. Das bedeutet, dass stets diejenigen Wertpapiere gekauft werden, die niedrig bewertet sind, und diejenigen abgestoßen werden, die überbewertet sind. Ganz nach dem Credo: “Buy low, sell high”. Außerdem werden die monatlichen Raten Ihres Sparplans automatisch dafür genutzt, Ihr Portfolio wieder zum Optimum hin auszugleichen.

Smarte Steueroptimierung: Mit Technologie neue Möglichkeiten der Steuerersparnis nutzen

Wir schichten die ETFs in Ihrem Portfolio so für Sie um, dass jährlich ein Gewinn realisiert wird, der Ihren Steuerfreibetrag optimal ausfüllt. Aufgrund komplexen Bilanzierungsregeln von Wertpapieren kann dies ohne Technologie kaum umgesetzt werden, sodass bis dato Privatanleger schlichtweg bares Geld haben liegen lassen. 

Denn nutzen Sie Ihren Freibetrag nicht jährlich aus, so verschenken Sie einen Teil Ihrer Rendite. Sie müssten nämlich am Ende Ihres Anlagehorizonts auf alle Beträge über Ihrem jeweiligen Freibetrag Steuern begleichen. Dadurch, dass Sie mit uns jedes Jahr bereits Anteile Ihres Gewinns durch Ihren Freibetrag abdecken, zahlen Sie bei der Auszahlung Ihres Anlagevermögens weniger Steuern auf diese Gewinne.

Durch die hohe Automatisierung, mit der wir die Anlageprodukte kaufen und verkaufen, halten wir die Transaktionskosten geringer, als es Privatanlegern möglich ist – bei einem stets gleichbleibendem Risikoprofil. 

Finmon Steueroptimierug
Ginmon - Steueroptimierung Ersparnisse
Erläuterung des Beispiels: Weshalb übersteigen die Ersparnisse die Ginmon-Gebühren?

Das Beispiel beruht auf einer initialen Anlage von 20.000 €, einer jährlichen Rendite von 4% nach Kosten, einer Anlagedauer von fünf Jahren sowie der größtmöglichen Steuerbelastung von 27,995%.

Kapitalerträge von circa 4.300 € würden hier bei der Realisierung der Kursgewinne ordnungsgemäß besteuert, was in einer Belastung von ca. 1.200 € resultieren würde. Unter einer fortlaufenden Optimierung des Steuerfreibetrages könnten hiervon jedoch ganze 1.120 € gespart werden. Schlussendlich würde lediglich eine Steuerbelastung in Höhe von weniger als 100 € anfallen, der Rest wäre über die Dauer der Geldanlage bereits optimiert worden.

Ginmon - Steueroptimierung - Ersparnis

 Im gegebenen Beispiel würde die realisierte Steuerersparnis gar unsere Servicegebühr von 0,75% p.a. über alle fünf Jahre hinweg übersteigen. Durch apeironenhance würden Sie in diesem Falle also mehr sparen, als Sie insgesamt für unseren Service über die gesamte Anlagedauer an Kosten hätten aufbringen müssen.

Wie kann auch ich Kunde bei Ginmon werden?

Schritt 1

Sie beantworten 7 Multiple-Choice Fragen zu Themen wie Risikoaffinität und persönlicher Lebenssituation. Wir bestimmen daraus Ihren Anlegertyp.

Schritt 2

Wählen Sie Ihre gewünschte Einmaleinzahlung sowie Sparrate anhand eines Schiebereglers. Unser Algorithmus berechnet hieraus Ihr optimales Portfolio.

Schritt 3

Nach der Depoteröffnung setzt unser Algorithmus die Investmentstrategie automatisiert um. Den aktuellen Stand können Sie jederzeit online einsehen.

Welcher Anlegertyp sind Sie? Finden Sie es noch heute heraus.

Das dauert nur rund 2 Minuten und ist komplett kostenlos.

Häufige Fragen

Was kostet Ginmon?

Bei der Geldanlage mit Ginmon entstehen folgende Kosten:

Servicegebühr: 0,75 % p. a. der Anlagesumme
ETF-Kosten: 0,23 % p.a. der Anlagesumme

Zum Vergleich: Traditionelle Geldanlagen bei Banken und Anlageberatern belaufen sich nicht selten auf mindestens 2,26 % p.a. der Anlagesumme. Die durchschnittlichen Kosten für andere Robo-Advisors belaufen sich auf ca. 1,08 % p.a.

Was ist alles in der Servicegebühr enthalten?
Unsere niedrige all-inclusive Grundgebühr beinhaltet bereits alle anfallenden Leistungen und sichert Ihnen eine garantiert provisionsfreie Geldanlage. Das Minimum beträgt monatlich 1,50 €.

Keine Provisionen – Es fallen keine Provisionen oder versteckte Kosten an, wenn Wertpapiere in Ihrem Depot gekauft oder verkauft werden.

Kostenfreie Zahlungen – Sie können jederzeit kostenfrei Ein- oder Auszahlungen tätigen. Auch das Ändern der Sparrate ist selbstverständlich kostenfrei.

Kostenfreie Kontoschließung – Sollten Sie Ihr Ginmon Konto nicht mehr benötigen, können Sie es jederzeit kostenfrei schließen und sich Ihren gesamten Anlagebetrag auszahlen.

Mehr zu unseren Gebühren finden Sie hier.

Nach welchen Kriterien wählt Ginmon ETFs aus?

Bei der Auswahl unserer ETFs achten wir auf einen umfangreichen, strengen Kriterienkatalog. Ganz im Gegensatz zu anderen Robo-Advisorn fokussieren wir uns nicht bedingungslos auf einen bestimmten Produktanbieter. Oder versuchen gar die Kosten so weit wie möglich zu drücken, während qualitative ETF-Kriterien dabei auf der Strecke bleiben.

Unsere Auswahlkriterien für ETFs sind vielmehr:

  1. Diversifikation: Knapp 12.000 Einzelwerte aus 103 Ländern
  2. Rendite: Wir sind mehrfach ausgezeichneter Renditesieger
  3. Kosten: Unterdurchschnittliche Kosten im Robo-Advisor-Markt
  4. Sicherheit: Physische Replikation, geringe Wertpapierleihe und hohe Besicherung
  5. Keine Spekulation: Verzicht auf Nahrungsmittel, Krypto und andere Trendthemen.

Mehr über unsere ETF-Auswahlkriterien erfahren Sie hier.

Ich habe noch Fragen. An wen kann ich mich wenden?

Unsere Experten stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung. Sie können uns entweder direkt per Website-Chat, Rückruf-Service oder E-Mail kontaktieren. Wir freuen uns auf Sie!

Nach welcher Anlagestrategie investiert Ginmon?

Wir verwalten unsere Kundenportfolios durch die Anwendung eines antizyklischen Faktor-Investing. Das mag erstmals recht kompliziert klingen, ist aber einfach erklärt: Wir setzen auf die Kapitalmarkt-Faktoren Size, Value und Makro.

Das bedeutet, dass wir vermehrt in kleinere Unternehmen investieren (Size), uns auf unterbewertete Unternehmen konzentrieren (Value) und eine Gewichtung unserer Anlageklassen nach dem Bruttoinlandsprodukt der jeweiligen Kapitalmarkt-Regionen vornehmen (Makro).

Darüber hinaus ist unser Algorithmus zu konzipiert, dass wir entgegen (antizyklisch) dem Herdenverhalten investieren. Ist ein Wertpapier innerhalb des Kundenportfolios untergewichtet, so verkaufen wir übergewichtete Wertpapiere und investieren diese in die untergewichteten Bestandteile.

Dieses Vorgehen verringert nachweislich nicht nur das Risiko des Portfolios, sondern kann auch zusätzliche Rendite erwirtschaften.

Mehr zu unserer Anlagestrategie erfahren Sie hier.

Wie funktioniert der Anmeldeprozess bei Ginmon?

Der Anlageprozess von Ginmon funktioniert in 3 Schritten:

1. Durch einen Multiple-Choice Interview mit sieben Fragen bestimmen wir zunächst in weniger als zwei Minuten Ihren Anlegertyp. Dieser Anlegertyp unterstützt Sie dabei, die für Sie passende Anlagestrategie zu ermitteln.

2. Im nächsten Schritt planen Sie Ihre Geldanlage ganz einfach per Schieberegler. Geben Sie zusätzlich Ihre Einmalanlage sowie die gewünschte monatliche Sparrate an und unsere Plattform errechnet automatisiert die optimale Kapitalallokation Ihrer Geldanlage.

3. Nachdem Ihr Depotkonto bei unserer Partnerbank eröffnet ist, setzen wir Ihre Anlagestrategie automatisiert um und optimieren laufend Ihr Portfolio. Per Login und mit wenigen Klicks verwalten Sie Ihr Portfolio einfach und komfortabel. So können Sie z.B. einzahlen, auszahlen oder Ihre Sparrate ändern. Wie sich der Wert Ihrer Geldanlage entwickelt und zusammensetzt, haben Sie dabei stets im Blick – auf Ihrem Desktop, Tablet oder Smartphone.

Gibt es eine Mindestlaufzeit bei Ginmon?

Nein. Sie haben jederzeit Zugriff auf Ihr investiertes Geld. In nur wenigen Schritten können Sie Ihr Depot bei Ginmon kündigen. Mit eingereichter Kündigung liquidieren wir Ihre Anlagestrategie und überweisen Ihr Geld zurück auf Ihr Referenzkonto.

In puncto Flexibilität und Transparenz ist Ginmon daher einer herkömmlichen betrieblichen Altersvorsorge bei weitem überlegen.

Vielleicht gefällt Ihnen auch:

Wie lässt sich die Effektivität eines
ETF-Sparplans steigern?

Der clevere ETF-Sparplan per Robo-Advisor.

Auf die Rendite kommt es an.

Robo-Advisor Performance im Vergleich.

Die Vorteile einer Geldanlage per Robo-Advisor.

Wie kann ich mit einem Robo-Advisor Geld anlegen?

Erfahren Sie mehr über Ginmon:

Unsere

Technologie

Unsere

Anlagestrategie

Unsere

Gebühren

Unsere

Kundenbetreuung